Wir beherrschen die Technik,
Werte zu sichern

Der Schutz von Menschen und Sachwerten als Ziel

Löschsteuerzentralen Serie BC600/LC600 – komplette Produktfamilie und aktuelle Dokumentationen

Die modularen Löschsteuerzentralen Serie BC600/LC600 sind umfassend erweiterte Brandmelderzentralen Serie BC600 mit einer Vielzahl zusätzlicher Funktionen zur Steuerung von Löschanlagen. Sie erfüllen alle verbindlichen Forderungen sowie alle Optionen der EN 12094-1 und sind für zahlreiche Löschmittel vom VdS zertifiziert. Die Produktfamilie wurde bereits 2019 in den Markt eingeführt und ist in vollem Umfang lieferbar. Für den Errichter und Anlagenbetreiber ist eine umfangreiche Dokumentation zur Installation, Parametrierung und Bedienung vorhanden.

Die Serie BC600/LC600 umfasst unterschiedliche Zentralentypen, die sich unter anderem in Gehäuseausführung und Ausbaufähigkeit unterscheiden.

Die kompakten Brandmelder- und Löschsteuerzentralen BC600-1L/LTF und BC600-1D sind für die Ansteuerung und Überwachung eines Löschbereichs nach EN 12094-1 vorgesehenvorgesehen. Da die überwiegende Mehrzahl der Löschanlagen Einbereichsanlagen sind, ist diese Zentralenvariante ideal für diesen Einsatz geeignet. An die Zentrale können auch bestehende Grenzwertmelder verschiedener Hersteller angeschlossen werden.

Die wesentlichen Vorteile auf einen Blick:

  • Die Kompaktzentralen verfügen über ein integriertes Loop-Interface für den Anschluss von automatischen Brandmeldern, Handmeldern, Sirenen oder Modulen. Sie sind damit auch ohne weitere Einbauten sofort einsetzbar. Durch das wählbare Loop-Protokoll können die Zentralen optimal an die Kundenwünsche und Anforderungen angepasst werden.
  • Der Erweiterungssteckplatz erlaubt den Einbau eines zusätzlichen Funktionsmoduls, beispielsweise des speziell an die Anforderungen der Löschtechnik angepassten Eingangs-Ausgangs-Interface MEA644-1 mit vier Grenzwertlinien und vier überwachten 24V-Ausgängen.
  • Die Zentralen sind vom VdS sowohl als kombinierte Brandmelder- und Löschsteuerzentralen als auch als reine Löschsteuerzentralen zertifiziert. Diese Zentralen können daher bei Bedarf auch mit externen Brandmelderzentralen beliebiger Hersteller verbunden werden.
  • Die intuitive PC-Software PARSOFT erlaubt eine besonders schnelle und komfortable Parametrierung gängiger Standardkonfigurationen. Die Inbetriebnahme ist dadurch besonders einfach und zeitsparend. Durch die hohe Flexibilität aller Parameter können jedoch auch komplexere Löschanlagen optimal umgesetzt werden.
  • Durch den kompakten Aufbau und die zahlreichen, bereits im Grundausbau integrierten Funktionen sind die Zentralen vergleichsweise kosteneffizient.
  • Das in der Front der Zentralenvariante BC600-1L/LTF integrierte, frei parametrierbare LED-Tastenfeld erlaubt die detaillierte Ereignisanzeige und Bedienung der Löschanlage. Der Einbau eines zusätzlichen Anzeige-Bedienfelds entfällt damit.
  • Mit Hilfe der Fernzugriffs-App REACT können die Ereignisse der Löschanlage an einem Smartphone, Tablet oder PC besonders übersichtlich angezeigt werden. Auch die Bedienung der Löschanlage ist über die App aus der Ferne möglich. Ein hohes Maß an Sicherheit schützt die Anlage vor unbefugtem Zugriff.

Für mittlere und große, umfangreiche Mehrbereichs-Löschanlagen können auch die modular aufgebauten Brandmelderzentralen Serie BC600 als Löschsteuerzentrale eingesetzt werden:

  • die Brandmelderzentralen BC600-8 und BC600-CE8 für bis zu 32 Löschbereiche
  • die Brandmelderzentralen BC600-16 für bis zu 64 Löschbereiche
  • die im Schaltschrank aufgebauten Zentralen BC600-E für bis zu 128 Löschbereiche nach EN 12094-1.

Alle relevanten Funktionsmodule Serie BC600 sind bei Bedarf mit integriertem Redundanzprozessor erhältlich. Damit wird eine normativ geforderte Ausfallsicherheit bei Ansteuerung von mehr als einem Löschbereich erreicht.

Darüber hinaus können bei Bedarf bis zu 127 Zentralen vernetzt werden. Im gesamten Netzwerk net600 können bis zu 2048 Löschbereiche angesteuert und überwacht werden und maximal 128 Löschanlagen zugeordnet werden. Auf diese Weise können die Löschsteuerzentralen auch in den größten Löschanlagen in der Industrie, Archiven, Bibliotheken oder Infrastrukturanlagen eingesetzt werden.

Dokumentation und Schulungen

Für die Löschsteuerzentrale Serie BC600/LC600 sind aktuelle Handbücher verfügbar, welche die Bedienung, Aufbau, Montage, Anschaltung, Inbetriebnahme und Parametrierung umfassen. Die Handbücher bieten sowohl dem Betreiber der Löschanlage, als auch dem Errichter detaillierte und gezielte Informationen. Die integrierte Online-Hilfe der Parametriersoftware PARSOFT wurde ebenfalls um alle spezifischen Fenster, Parameter und Einstellmöglichkeiten für die Löschsteuerzentrale erweitert. Auf Knopfdruck stehen dem Errichter damit detaillierte und kontextsensitive Informationen zur Parametrierung zur Verfügung.

Die Labor Strauss Gruppe bietet spezifische Schulungen zur Löschsteuerzentralen Serie BC600/LC600 an, damit verantwortliche Mitarbeiter laufend auf den neuesten Stand sind, um Risiken richtig einzuschätzen und technische Lösungen optimal umzusetzen.

Ausführungen und Zertifizierung

Für kleine Einbereichs-Löschanlagen ist die kompakte Brandmelder-/Löschsteuerzentrale BC600-1L/LTF/EXT bestens geeignet. Sie besteht aus dem Grundgerät BC600-1L/LTF, in dem bereits ab Werk folgende Komponenten eingebaut sind:

  • eine Relaisbaugruppe RL608-1
  • ein Eingangs- Ausgangs-Interface MEA644-1 und
  • ein Optionsbaustein mit der Lizenz LC600-1LB für die Ansteuerung uns Überwachung eines Löschbereichs.

Alle weiteren Löschsteuerzentralen werden aus der jeweils zur Anwendung passenden Brandmelderzentrale und den erforderlichen Funktionsmodulen Serie BC600 sowie der Löschzentralen-Lizenz für die benötigte Anzahl von Löschbereichen individuell zusammengestellt und parametriert.

Die Löschsteuerzentralen Serie BC600/LC600 sind vom VdS sowohl für Gaslöschanlagen gemäß EN 12094-1, als auch für die verschiedenen Arten von Wasserlöschanlagen – beispielsweise Sprinkleranlagen, vorgesteuerte Trockenalarmventilstationen (VTAV) oder auch Schaumlöschanlagen – geprüft und zertifiziert.

Durch eine aufwändige Prüfung und eine umfangreiche Anerkennung zeichnen sich die Zentralen sowohl bezüglich der Ansteuerung als auch der Überwachung für die verschiedensten Anwendungen aus. Dies gilt insbesondere für den Wasserglockenersatz, die Überwachung von Sprinkleranlagen und die durch die Zentrale gesteuerte Prüfung von Strömungsmeldern.